Hinweis

Nicht alle Angaben, die sie im Archiv finden, sind noch gültig.
Für aktuelle Informationen sehen Sie bitte auf den anderen Seiten unseres Webangebots nach.

KOCH-SONNTAGE - Herzlich willkommen zu den Koch-Sonntagen von „kochen global" im Jugend Museum!

   

5. November: Afrika
Mama Afrika e.V. und blackflowers e.V. kochen Gerichte aus Guinea und Ghana. Es gibt: Tomatensauce mit Rind- oder Lammfleisch, Zwiebelsauce mit Hühnerfleisch, Spinatsauce mit Fisch und Gemüsesauce. Alle Saucen werden mit Reis, Couscous oder Fufu gegessen. Dazu: Ingwersaft, und Bissap. Zum Nachtisch erwartet die Gäste Frufru.

Und zwischendurch: afrikanischer Gesang und Tanz mit Djatou Touré. Außerdem für die jungen Gäste: Schminken mit afrikanischen rituellen Masken, Zöpfe flechten von einem afrikanischen Frisör (gegen eine Spende)

12. November: Frankreich und Schweiz
Valérie bietet Spezielles aus dem Elsaß an: Zwiebelsuppe mit croûtons, Quiches mit verschiedenen Füllungen, tartiflette, überbacken mit dem in Frankreich beliebten reblochon, danach coq au vin. Zum Nachtisch gibt es mousse au chocolat, tarte aux pommes und crème caramel.

Markus kocht für die Schweiz eine Basler Mehlsuppe, Schafvoressen mit Röstis, Vermicelle und viele kleine typische Naschereien aus dem Emmental.

Als musikalischen Beitrag wird Monique Musette , begleitet von Bernd Machus mit seinem Musette-Bandoneon, ein buntes Repertoire von französischen Chansons interpretieren. Das Musette-Bandoneon übernimmt die Rolle des französischen Knopfakkordeons. Der Schweizer Gerhard Meister liest Prosastücke.

19. November: Usbekistan und Pakistan
Alexandra kocht Plow, das usbekische Nationalgericht, das man dort zweimal in der Woche zubereitet - am Donnerstag und am Sonntag. Plow ist ein Reisgericht und schmeckt durch seine Zutaten immer wieder anders. Alexandra bereitet es mit Lammfleisch, Reis und Möhren zu. Zum Nachtisch gibt es grünen Tee, getrocknetes Obst und Kandis.

Sohail aus Pakistan bietet Chickenbiryani an. Vor den Gästen macht er Gemüsebiryani, die aus Reis, verschiedenen Gemüsen, Chili, Kardamom, Nelken und Garam Masala bestehen.

Alexandra liest usbekische Märchen. Als musikalische "Beilage" gibt es indische Lieder.