Hinweis

Nicht alle Angaben, die sie im Archiv finden, sind noch gültig.
Für aktuelle Informationen sehen Sie bitte auf den anderen Seiten unseres Webangebots nach.

Auf gute Nachbarschaft im Kulmer Kiez! - Kiezgespräch am 3. Mai 2007 

Was ist gut, was nicht so gut im Kiez? Die Antworten wurden auf Kärtchen gesammelt...
Was ist gut, was nicht so gut im Kiez? Die Antworten wurden auf Kärtchen gesammelt...
Ehrenamtliches Engagement wird rund um die Kulmer Straße groß geschrieben - das sah auch die Runde als einen der dicksten Pluspunkte: Viele engagierte Projekte und Einzelpersonen machen den Kiez bunter, die Nachbarn lernen sich kennen und schätzen. Das schlägt auf die Gesamt-Atmosphäre vor der eigenen Haustür durch: Die Stimmung im sehr multikulturellen Umfeld hat sich entschieden verbessert. Und dass das QM dieses Engagement immer wieder würdigt, trägt zur Lust weiterzumachen sehr bei.

Natürlich haben daran Angebote wie das KuK oder andere Initiativen einen großen Anteil: Als Treffpunkt, als Ort für Kreativität, als Anlaufstelle sowohl für Schüler als auch für Erwachsene.
Spielplätze, schönere Fassaden und Gärten, der gut gestaltete Crellemarkt und Treffpunkte wie kleine Projekte in ehemals leeren Läden oder das neue Friedhofs-Café sind entscheidende Wohlfühl-Faktoren. Die Anwohner/innen schätzen es auch, dass der „wilde" Autohandel an der Bautzener Straße so gut wie verschwunden ist oder dass patroullierende Security den Drogenhandel vor Ort eingeschränkt hat.