Auftaktveranstaltung zur „CrossKultur“ - 3. Interkulturelles Kulturfestival in Tempelhof- Schöneberg - am 16. November 2011

Bezirksbürgermeister Ekkehard Band und der Stadtrat für Schule, Bildung und Kultur Dieter Hapel werden am 16.11.2011 um 20 Uhr im Goldenen Saal des Rathauses Schöneberg feierlich die Veranstaltungsreihe „CrossKultur 2011“ eröffnen.

So vielfältig wie unser Bezirk sind auch dieses Jahr wieder die zahlreichen Beiträge des Programms, die zwischen dem Tag der Toleranz, am 16. November, und dem Internationalen Tag der Migranten, am 18. Dezember, an 18 Orten des Bezirks geboten werden.

Musik-, Film-, Theater- und Tanzveranstaltungen, Lesungen, Ausstellungen, Workshops und Feste – die Aktionen sind nicht nur breit gestreut, sondern werfen auch einen Blick auf neu entstehende kulturelle Ausdrucksformen.

„CrossKultur“ versteht sich auch als lebendiges Diskussionsforum mit Beiträgen von Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis, denn die kulturelle Vielfalt ist nicht nur lebendig, sie verändert und fordert unsere Gesellschaft und ihre Institutionen auch in zunehmendem Maße.

 
Vorbereitet wurde das Projekt von den Museen Tempelhof-Schöneberg und der Integrationsbeauftragten des Bezirks Gabriele Gün Tank und ist Teil des von Bezirksbürgermeister Ekkehard Band initiierten Modellprojektes „Demographischer Wandel – Strategien für Berliner Bezirke“.

text: PM BA; grafik: Programmheft CrossKultur